FOOD │ Madeleines Rezept

Französische Madeleines

— einfach, lecker, gutaussehend —


Hallo und herzlich willkommen meine lieben Naschkatzen! Heute habe ich für euch ein tolles französisches Rezept zum Nachbacken. Das französische Gebäck sieht nicht nur sehr hübsch aus, sondern ist auch mega lecker. Wer schon in Frankreich war, weiß wovon ich spreche. Die Rede ist von muschelförmigen Madeleines. Es gibt viele verschiedene Rezepte zu Madeleines, ein davon ist von mir. 

Als ich in Frankreich war, gab es bei meiner Gastfamilie stets Madeleines am Morgen zum Frühstück. Sie werden in den Kaffee, Tee oder Kakao eingetunkt und dann gegessen. Wer mag kann sie auch ganz pur vernaschen. Madeleines kann man das ganze Jahr über essen. Wie praktisch, dass sie im Sommer nicht schmelzen. Mit etwas mehr Zimt und weiteren Gewürzen taugen sie auch als Weihnachtsgebäck. Sie eignen sich auch ideal als To-Go-Snack. 


Z U T A T E N


4 Eier
170g Zucker
160g Mehl
10g Speisestärke
2 TL Backpulver
1MSP Zimt
1 Prise Salz
5 Tropfen Vanille-Butter-Extrakt
175g Butter (geschmolzen und abgekühlt)


Z U B E R E I T U N G



Eier und Zucker für ca. 5 Minuten mithilfe eines elektrischen Rührbesens schaumig schlagen. 
-
Nach und nach gesiebtes Mehl, Backpulver, Zimt und Salz während des Rührens langsam zur Eier-Zucker-Mischung geben. 
Butter hinzufügen.
Teig in die Madeleines-Silikonform geben.


BACKINFO



Ofen auf 190°C vorheizen.
-
Backzeit pro Form: ca. 10 Minuten.
-
Fertige Madeleines z.B. mit Puderzucker, Schokoglasur etc. garnieren.



Wer ein Frankreich-Liebhaber ist, wird dieses Gebäck ebenso lieben. Unter dem Hashtag #FashionetteTSxME könnt ihr eure Madeleines herzeigen. Ich bin schon neugierig!









You May Also Like

0 Kommentare

Ich behalte es mir vor, Spam, Beleidigungen etc. ohne Vorwarnung zu löschen.

INSTAGRAM @FashionetteTS